Gemeinde
Rathaus
Sonderausstellungen2021-05-20T09:23:27+02:00

Sonderausstellung

Almboden und Torfsoden

Kalk, Torf, Lehm und Kies – Bodenformationen rund um das Ismaninger Moos

Ende Sonntag, 10. Oktober 2021

Bilderrechte Privat

Der weiße Alm, ein kohlensaurer Kalkboden, und der dunkle Torf des Mooses sind die beiden besonderen Bodenarten, die die Grundlage der wirtschaftlichen Entwicklung Ismanings waren. Das Wort Alm leitet sich vermutlich vom Lateinischen terra alba (weiße Erde) ab. Die Almböden mit ihrem hohen Kalk- und Feuchtigkeitsgehalt sind wegen der guten Durchlüftung und nicht zuletzt der sie bedeckenden Lössablagerungen die Grundlage des seit 1509 urkundlich belegten Ismaninger Krautanbaus.

Bilderrechte Privat

Am Rand der Almflächen bildeten sich Niedermoortorfe. Sie entstanden überall dort, wo der hohe Grundwasserspiegel den mikrobiologischen Abbau der Pflanzenreste verhinderte, indem er sie vom Sauerstoff der Luft abschnitt. Da die Pflanzen so nicht in ihre anorganischen Bestandteile zerfielen, blieb der Kohlenstoff weitgehend erhalten. Nach 1800 begann man den Torf abzubauen, um ihn als Heizmaterial zu nutzen. Aus den weiten Moosflächen wurden neue Kulturflächen.
Neben Alm und Torf sind der Kies der Isar und die Ausläufer der Münchner Lößlehmzunge charakteristische Bodenarten. Ohne sie hätte es in Ismaning weder Krautbauern oder Torfstecher, noch Ziegel- und Kalkbrenner gegeben, die die Geschichte und Entwicklung des Ortes entscheidend prägten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr Team vom Schlossmuseum Ismaning

Die Ausstellung ist Teil des Projekts „Hell & Dunkel“ des Museumsverbundes „Landpartie – Museen rund um München“ im Jahr 2021.

Fasching am Münchner Hof 1835

virtuelle Sonderausstellung des Schlossmuseums zur Faschingszeit

Ein von König Ludwig I. veranstalteter Maskenball mit über 4.000 Gästen war der Höhepunkt der Faschingssaison 1835.
Eröffnet wurde der Abend mit einer spektakulären „Quadrille der Länder und Erdteile“, an der der gesamte bayerische Hochadel teilnahm, darunter auch die Herzogin von Leuchtenberg mit ihrer Familie.

Der Umzug zeigte höchst phantasievolle Gewänder. Die europäischen Kostüme orientierten sich an der Zeit des späten Mittelalters, die außereuropäischen stellten jedoch eine recht freie und kreative Interpretation exotischer Kulturen dar. Die Entwürfe zu den Kostümen – 36 farbenprächtige Lithographien – dienten zunächst als Vorlage für die Schneider der Kostüme. Nach dem Ball wurden die Blätter für die Teilnehmer der Quadrille zu Büchern gebunden.

Ein Exemplar des Buches befindet sich heute im Bestand des Schlossmuseums, darf aber aus konservatorischen nicht ständig gezeigt werden. Stattdessen bietet Ihnen nun unser kleiner Film einen Einblick in die Vielfalt der Kostüme.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wir nutzen Cookies, um die Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Wir unterscheiden dabei zwischen notwendigen (zustimmungsfreien) und zustimmungspflichtigen Cookies (Third-Party-Cookies). Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie beim Klick auf „Mehr Informationen“. Über den Link "Weitere Einstellungen" können Sie entscheiden, welche zustimmungspflichtigen Cookies aktiviert werden sollen. Wenn Sie auf „Zustimmen“ klicken, werden alle – auch zustimmungspflichtige – Cookies aktiviert. Sie können Ihre Einwilligung widerrufen und die Verwendung von zustimmungspflichtigen Cookies deaktivieren.
Mehr Informationen Weitere Einstellungen
Zustimmen

Cookies von Drittanbietern

Wählen Sie hier, welche Drittanbieter-Cookies Sie akzeptieren möchten. Bitte beachten Sie, dass Funktionen auf der Webseite eingeschränkt sein können, wenn Sie Cookies nicht akzeptieren. Bitte besuchen Sie die Websites der Drittanbieter, um weitere Informationen zu deren Verwendung von Cookies zu erhalten. Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihre Einwilligung zur Verwendung von zustimmungspflichtigen Cookies nicht zu erteilen oder zu widerrufen, werden Ihnen ausschließlich jene Funktionalitäten unserer Website zur Verfügung gestellt, deren Nutzung wir ohne diese Cookies gewährleisten können. Sie haben nachträglich die Möglichkeit auf unserer Datenschutzseite Ihre Einstellungen zu ändern. Folgende Drittanbieter Cookies setzen wir ein:

Matomo

Diese Website benutzt Matomo, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Nutzerzugriffe. Matomo verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die hierdurch erzeugten Informationen über die Benutzung unseres Angebotes werden auf einem Server des Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert.