Aktuelle Sonderausstellung

EINE INSEL IN BAYERN

Die Grafschaft auf dem Isarrain 1319 – 2019

Am 10. September 1319 verkaufte der König und spätere Kaiser Ludwig der Bayer die Herrschaft über die Orte Ismaning, Unterföhring, Oberföhring, Englschalking und Daglfing an das Hochstift Freising. Fürstbischof Konrad III. von Freising wurde erster Landesherr der aus diesen Orten gebildeten „Grafschaft auf dem Yserrain“, der späteren „Grafschaft Ismaning“, die bis zur Säkularisation 1802/03 Bestand hatte.

2019 jährt sich die Gründung der Grafschaft zum 700. Mal. Vertreter der beteiligten Orte haben aus diesem Anlass eine gemeinsame Ausstellung zusammengestellt, in der Geschichte und Bedeutung dieser zum weltlichen Herrschaftsbereich der Freisinger Fürstbischöfe gehörenden Grafschaft beleuchtet werden.

Die Ausstellung wird vom 16. November 2019 bis zum 29. März 2020 im Schlossmuseum Ismaning gezeigt. Zur Ausstellung ist ein Katalog (18,50 Euro) erschienen, er ist im Museum erhältlich.

Kooperationspartner:
Archiv und Stadtmuseum Freising
Archiv und Schlossmuseum Ismaning
Gemeinde Unterföhring
Gemeinde Ismaning
Verein für Stadtteilkultur im Münchner Nordosten e.V.

mit freundlicher Unterstützung der LH München
Bezirksausschuss 123 (Bogenhausen)

Gestaltung: Franz Schiermeier Verlag München

www.grafschaft-isarrain.de

Veranstaltungen:

Eröffnung der Sonderausstellung „Eine Insel in Bayern“ am 16. November um 15.00 Uhr

Führungen durch die Sonderausstellung am 24. November 2019, 26. Januar, 16. Februar und 8. März 2020, jeweils um 15 Uhr, keine Voranmeldung nötig, Gebühr beträgt 2 Euro plus Eintritt