Sonderausstellungen

Vogelperspektive

Luftbilder von Klaus Leidorf

Zur Eröffnung am Freitag, 22. März um 19.00 Uhr laden wir herzlich ein!

Das Studium der Archäologie, die Begeisterung fürs Fliegen und ein sicheres Gespür für Formen, Farben und Strukturen – all dies verbindet Klaus Leidorf in seinen Luftbildern. Seit mehr als 30 Jahren fotografiert er unsere Region. Angefangen von prähistorischen Bodendenkmälern, über Landschaftsaufnahmen bis hin zu Industrie- und Gewerbeanlagen bietet sein Blick aus 500 Metern Höhe nicht nur die reine „Ansicht aus der Vogelperspektive“, sondern überrascht durch verblüffende Formationen und stimmungsvolle Farben.

Seit 2006 macht Klaus Leidorf regelmäßig auch Luftbilder von Ismaning. Seine Fotos dokumentieren das Wachstum des Ortes und regen zum Nachdenken an, bleiben dabei aber immer ästhetisch und künstlerisch ansprechend.

Dauer der Ausstellung: 23. März bis 19. Mai 2019

Di bis So 14.30 bis 17.00 Uhr

Ostermontag geöffnet!

Veranstaltungen

Sonntag, 17. März, 15.00 Uhr

Führung durch die Dauerausstellung des Schlossmuseums,
Leitung: Ute Hoepfner M.A.

Führungsgebühr pro Person: 2,00 € (zzgl. Eintritt), mit Jahreskarte frei

Samstag, 30. März um 19.00 Uhr

Klang-Luftbild-Konzert:

Amannsberger – Leidorf – Waldner

in der vhs im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstraße 15

Gebühr: 10,00 €

Reservierung über die vhs Ismaning, Tel. 089/550517-70 oder info@vhs-nord.de


Die Familie von Leuchtenberg

200 Jahre Herzöge von Leuchtenberg

Im Oktober 1817 verlieh der bayerische König Max I. Joseph seinem französischen Schwiegersohn Eugène de Beauharnais den Titel eines „Herzogs von Leuchtenberg“. Zum 200. Gedenktag hatte der „Freundeskreis Leuchtenberg“ 2017 eine Wanderausstellung zusammengestellt, die nun in Ismaning zu Gast ist. Die Ausstellungsstücke vermitteln einen kleinen Einblick in das private Leben der Familie Beauharnais/von Leuchtenberg. Gemälde, Portraits, Medaillen, Militaria, Alltagsgegenstände wie eine Reisetruhe oder Kuriositäten wie die herzoglichen Schlittschuhe wurden von privaten Leihgebern und verschiedenen Museen zur Verfügung gestellt. Exotische Tierpräparate und Mineralien aus aller Welt belegen die große Sammelleidenschaft der Herzöge. Ein Film über die bayerischen Orte, in denen die Familie ihre Spuren hinterlassen hat, vermittelt ein lebendiges Bild der vor Kurzem gegründeten „Städtefreundschaft Leuchtenberg“.

Dauer der Ausstellung: 1. Juni bis 6. Oktober 2019

Di bis So 14.30 bis 17.00 Uhr

in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Leuchtenberg

Veranstaltungen

Eröffnung: Sa 1. Juni, 15.00 Uhr

Führungen:

So 14. Juli, 15.00 und 16.00 Uhr

So 8. September, 15.00 und 16.00 Uhr